Hospizkonzert am 14. Oktober 2017 um 19.30 Uhr

in der Sauerlandhalle in Lennestadt-Altenhundem

 Das Orchester der Burgwache und Polizei Prag gestaltet zusammen mit dem Heeresmusikkorps Veitshöchheim unser diesjähriges Hospizkonzert.

Besonders Stolz sind die Veranstalter über die Zusage des Orchesters der Burgwache und Polizei der Tschechischen Republik. Ein großes Blasorchester, das seit 1945 die tschechische Musikkultur im In- und Ausland auf hoher professioneller Ebene vertritt. 
 

 Als zweites Orchester hat das Heeresmusikkorps Veitshöchheim seine Teilnahme zugesagt.

Qualität und Vielfalt; dafür steht das Heeresmusikkorps Veitshöchheim seit über 50 Jahren. Truppenbetreuung und Repräsentation der Bundeswehr im In- und Ausland sind die Kernaufgaben des fränkischen Militärorchesters.

  

 

Musikfest der Bundeswehr
23. September 2017
Düsseldorf ISS DOME

                             

 

Musik!  Show!  Emotionen!

Am 23. September 2017 präsentiert Johannes B. Kerner das MUSIKFEST DER BUNDESWEHR im ISS DOME in Düsseldorf: eine Show für die ganze Familie mit über 700 Mitwirkenden aus sieben Nationen. Nationale und internationale Militärorchester sorgen für extravagante, professionelle und musikalische Höhepunkte. Mit dabei sind die Big Band und drei Musikkorps der Bundeswehr, das Repräsentationsorchester Schweizer Armeespiel, das Zentralorchester der Tschechischen Armee, die Marinierskapel der Koninklijke Marine aus den Niederlanden und die Staff Band of the Norwegian Armed Forces aus Oslo, Norwegen. Aus Schottland kommen Pipe Bands und Highland Dancer direkt vom Royal Edinburgh Military Tattoo. Als Stargast wird sich Heino die Ehre geben.Wir präsentieren ein Militär Tattoo der Spitzenklasse. Musik in Bewegung mit Artistik und Humor. Erleben Sie eine Show mit herausragenden Künstlern.

Die besondere Show – Ihr besonderes Erlebnis.

westticket.de  Tickethotline: 0211/274000
Veranstalter: Die Bundeswehr


Volksbank - Gala am Donnerstag, 17. November 2016 
  

 "THE POWER OF MILITARY MUSIK" 
Musikkorps und Big Band der Bundeswehr bescherten den Besuchern in der Elsper Showhalle einen unvergesslichen Abend.

                      

Nach den großen Erfolgen der letzten 9 Volksbankgalas mit der Band der niederländischen Luftwaffe und ihrem Dirigenten Jos Pommer, erlebten die über 1300 Besucher in der Showhalle des Elspe Festivals eine Weltpremiere.

Erstmals standen die beiden bekanntesten und renommiertesten Militärorchester Deutschlands, das Musikkorps der Bundeswehr aus Siegburg unter der Leitung von Oberstleutnant Christoph Scheibling und die Big Band der Bundeswehr aus Euskirchen unter der Leitung von Oberstleutnant Timor Chadik mit insgesamt 85 Musikern gemeinsam auf der Bühne. Das Musikkorps – ganz in schwarz – und die Big Band – ganz in weiß – wechselten sich ab. Dazu hatten beide Orchester ihre Solistinnen mitgebracht: Bwalya Chimfwembes und Leonor Amaral. 

Das Musikkorps spielte die „Winnetou Suite“ – Prolog - Unter Geiern - Hill Billy Tilly und ein Finale. Selbst das verstimmte Saloon-Klavier wurde durch ein Glockenspiel perfekt in Szene gesetzt.  

Mit dem Klassiker „Birth of a Band“ von Quincy Jones und dem australischen Volkslied „Waltzing Mathilda“ stieg die Big Band ins Geschehen ein. Wie ein roter Faden zog sich die Film- und Fernsehmusik durch den Abend mit der Olympischen Fanfare von 1984 des Musikkorps und einem Shirley-Bassey-Medley der Big Band mit Solistin Bwalya Chimfwembes. Hier mit „Goldfinger“ aus der James-Bond-Reihe. 

Im zweiten Teil zeigte das Musikkorps mit einem Udo-Jürgens-Medley, aus der Feder von Guido Rennert, dass es ebenfalls swingen kann. Das Konzert endete mit einem besonderen Highlight, dem gemeinsam gespielten Medley „Hollywood meets Broadway“, das speziell für diese Gala arrangiet wurde.

Mit Applaus und Standing Ovations honorierte das Publikum einen "Konzertabend der Superlative".

          

Der Komponist der Winnetou-Melodien, Martin Böttcher, war an diesem Abend zu Gast.
Der 89-Jährige erzählte im Interview mit Oberstleutnant Christoph Scheibling über die Entstehung der Musik. Nachdem er die Musik zu den Edgar-Wallace-Filmen geschrieben habe, sei Produzent Horst Wendlandt auf ihn zugekommen: „Wir machen etwas Neues – Karl May." Als Böttcher die ersten Musterszenen gesehen habe – Winnetou und Old Shatterhand, die über die Prairie reiten – habe er die Melodie sofort im Kopf gehabt und die ersten Takte aufgeschrieben.
 

 Hospizkonzert am Freitag, den 26. August 2016 

            

The Royal Band of the Belgian Air Force unter der Leitung von Hauptmann Matty Cilissen und das Luftwaffenmusikkorps Erfurt unter Leitung von Oberstleutnant Burkhard Zenglein boten den rund 600 Besuchern in der Sauerlandhalle in Altenhundem ein buntes und abwechslungsreiches Programm.
Beide Orchestern präsentierten anspruchsvolle Werke von  Richard Wagner wie „Lohengrin“ und "Tannhäuser". Auch Stücke von Richard Strauss und Johann Strauss erhielten viel Beifall. Die Belgier weckten mit einem Adamo-Medley beste Schlagererinnerungen – bei den Thüringern sorgte Gesangssolist Udo Seifert für einen Querschnitt durch die rockige Popkarriere von Elton John.  

Einen besonderen Höhepunkt bildete die Uraufführung der Phantasie „Der Weg des Lebens“ des Berliner Komponisten Siegmund Goldhammer. Zum 25-jährigen Jubiläum hat er im Auftrag des Elisabeth-Hospizes ein musikalisches Werk geschaffen, das vom Musikkorps aus Erfurt erstmals vorgetragen wurde. Bei dem Werk handelt es sich um die verschieden Lebenphasen eines Menschen. Von der Zeugung über all die Irrungen und Wirrungen im Laufe der Jahrzehnte bis hin zum Tode. Eine Uraufführung, die ihre Wirkung aufs Publikum nicht verfehlte.

Sparkassen-Vorstandsmitglied Bernd Schablowski überreichte einen symbolischen Scheck über 5000 Euro an Pastor Heinrich Schmidt und Martin Schäfer. 

                    
  

Unter dem folgenden Link finden Sie die Chronik der Hospizkonzerte von 1991 - 2015

Chronik der Hospizkonzerte